„… DOCH AM GRÖSSTEN UNTER IHNEN IST DIE LIEBE!“
(1. Korinther 13)

JA, die Liebe ist die Größte, Schönste, Wundervollste, Geheimnisvollste, Machtvollste, aber auch die Zerstörerischste Kraft des Universums.

  • Was suchen wir?
  • Was ist der Sinn unseres Lebens?
  • Wozu sind wir hier auf dieser Erde?
  • Haben wir uns Alle  eine dieser Fragen nicht schon einmal gestellt?
  • Kann es sein, dass wir Alle NUR DIE LIEBE suchen?

Ich habe diese Frage für mich selbst mit JA beantwortet.

Aber was ist diese „Nur die Liebe“ eigentlich? Ein Wort, das wir Tag täglich in unserem Sprachgebrauch vergewaltigen und missbrauchen? Oder ein Wort, mit dem wir unsere tiefsten Gefühle zum Ausdruck bringen möchten?

Für mich ist LIEBE Mehr ais nur ein Wort.

NUR DIE LIEBE, ist das Ultimative, Universelle und Göttliche. Das wonach jede einzelne Seele von uns allen sucht! DAS ZIEL UNSERER REISE!

 

Auf der Suche danach haben wir allerdings viele Arten von Liebe geschaffen, die wir auf unserem Weg und unserer Entwicklung brauchen, nach denen wir streben, die wichtig sind für uns und für die wir alles tun um sie zu erreichen. Sei es nun die Liebe zwischen Mann und Frau die der Erhaltung unserer Art gilt, oder die Liebe zu unseren Kindern, Eltern, ein elementares Bedürfnis, das uns in vielen Bereichen unseres Lebens prägt, die Liebe zur Natur, zum Sport, zur Schönheit, zum Körper, zum Geld, zum Glauben, zur Macht. Sie können diese Aufzählung weiter fortsetzen und werden mit Sicherheit noch viele Varianten dieser Art von Liebe finden.

Was tun wir nicht alles um diese Lieben zu erreichen? Wir arbeiten, wir feiern, wir bitten wir betteln, wir quälen uns und andere, wir sind lieb, wir sind zornig, wir machen uns groß oder klein, wir schlagen, wir streicheln, wir pflegen, wir heilen, wir verletzen uns und andere. Ja, wir töten sogar, uns und andere, wir führen Kriege, morden, vergewaltigen und das alles nur um anerkannt, gesehen – um GELIEBT zu werden.

So wie ich es sehe, werden alle Kriege nur dieser Liebe wegen geführt.

Und das fürchterlichste für uns ist die Angst davor, diese Liebe, wenn wir sie gefunden haben, wieder zu verlieren!

Vielleicht suchen wir aber auch die Liebe zu uns selbst, die eigentliche Voraussetzung dafür um andere überhaupt lieben zu können. So wundervoll in dem Wort NÄCHSTENLIEBE (LIEBE deinen Nächsten wie DICH SELBST) beschrieben  Die Vorraussetzung dafür sich selbst verzeihen zu können, loslassen zu können, sich entwickeln zu können, um dann NUR DIE LIEBE zu finden, zu entdecken. Etwas, das uns bisweilen in kurzen Momenten geschenkt wird. Etwas das man nicht beschreiben kann, wenn man es nicht erleben durfte. Etwas das ALLES OHNE AUSNAHME beinhaltet!

ICH BIN ALLES, ICH BIN EINS, ICH BIN!